Read e-book online Alternativen zur Erwerbsarbeit?: Entwicklungstendenzen PDF

By Volker Teichert (auth.), Volker Teichert Diplom-Volkswirt, M.A. (eds.)

ISBN-10: 3322874516

ISBN-13: 9783322874511

ISBN-10: 3531119214

ISBN-13: 9783531119212

Alternativen zur Erwerbsarbeit? Dieser Titel klingt auf den ersten Blick für den einen oder anderen Leser sicherlich sehr provokatorisch. Ist doch unser herrschendes Wirtschaftssystem quick ausschließlich auf Erwerbsarbeit aufgebaut, die im all­ gemeinen das Leben der meisten Menschen in erheblichem Maße beeinflußt. Die Erwerbsarbeit bestimmt über die zur Verfügung stehende Freizeit, die Dauer der Urlaubszeit und die Möglich­ keiten, in der informellen ökonomie aktiv zu werden. Auf ei­ nen kurzen Nenner gebracht: Sie gibt die Rahmenbedingungen vor, an denen sich alles andere auszurichten hat. Selbst die Arbeitslosen leiden auf ihre Weise unter dem Aus­ schluß von der Erwerbsarbeit: Sie reagieren oft mit psychoso­ matischen und psychischen Krankheitsbildern sowie mit Apathie auf ihre Erwerbslosigkeit. Da magazine es für viele Leser geradezu zynisch klingen, wenn hier von Alternativen zum Erwerbssystem gesprochen wird. Diese Alternativen gibt es aber in der Tat, sie dürfen jedoch nicht so verstanden werden, als würde neben dem Erwerbssystem noch etwas bestehen, mit dem die Menschen ihren Lebensunter­ halt allein finanzieren könnten. Worauf aber mit diesem Band hingewiesen werden soll, sind die Bereiche, die jenseits von Markt und Staat existieren, und die in aller Regel von der herrschenden ökonomie nicht als wertschaffend und wohlstands­ fördernd angesehen werden. Sie haben für das kapitalistische Wirtschaftssystem aber durchaus ihre Bedeutung, indem sie Wohlstand und Wohlfahrt dieser Industriegesellschaft verbes­ sern helfen.

Show description

Read or Download Alternativen zur Erwerbsarbeit?: Entwicklungstendenzen informeller und alternativer Okonomie PDF

Similar german_7 books

Additional info for Alternativen zur Erwerbsarbeit?: Entwicklungstendenzen informeller und alternativer Okonomie

Sample text

4. 1 Geschichtliche Aspekte Ähnlich wie die informelle ökonomie hat auch die Selbstverwaltungswirtschaft historische Vorläufer; sie lassen sich bis in das 18. Jahrhundert zurückverfolgen. Hintergrund für die Gründung und den Aufbau genossenschaftlicher und selbstverwalteter Betriebe war die einsetzende Industrialisierung, die Durchsetzung einer kapitalistischen Produktionsweise und deren Auswirkungen auf Lebens- und Arbeitswelt der Menschen. a. Konsum-, Wohnungsbau-, Kredit- und andere Dienstleistungsgenossenschaften) , bis zu Produktivgenossenschaften, die den Mitgliedern Arbeitsplätze zur Verfügung stellen.

Die Sozialisten befürchteten die Befriedung der Arbeiter; erst nach Erringung der politischen Macht sollten die wirtschaftlichen Bedingungen verändert werden. Lassalle hatte das 'eherne Lohngesetz'aufgestellt, nach dem den Arbeitern im Kapitalismus immer der Lohn gezahlt werde, der ihr Existenzminimum absichere. Eventuelle materielle Vorteile, die Genossenschaften den Mitgliedern brächten, würden von Unternehmern dazu genutzt, die Löhne zu senken. Die praktischen Erfolge der Genossenschaften widerlegten diese Theorie.

1987. ). was sich beispielsweise auch in Großbritannien zeigt (siehe Weidinger in diesem Band). Hier scheint am ehesten jenes Käuferpotential vorhanden zu sein. das die Güter und Leistungen aus den alternativen Projekten und Betrieben nachfragt. h. die Alternativszene im Norden soll im Gegensatz zu der im Süden sehr viel stärker entwickelt sein. Dieser Annahme fehlt aber bisher die Grundlage. liegen doch ausschließlich für Nürnberg und Freiburg genauere Zahlen zur Alternativökonomie vor. Was zum Beleg von dieser These fehlt.

Download PDF sample

Alternativen zur Erwerbsarbeit?: Entwicklungstendenzen informeller und alternativer Okonomie by Volker Teichert (auth.), Volker Teichert Diplom-Volkswirt, M.A. (eds.)


by Charles
4.5

Rated 4.99 of 5 – based on 8 votes